HOME ZUM INDEX
  Quint Buchholz, 1957 in Stolberg im Rheinland geboren, studierte nach dem Abitur in München zuerst Kunstgeschichte, danach Malerei und Grafik an der Kunstakademie.
Heute arbeitet der Maler und Illustrator im eigenen Atelier in Haidhausen und lebt gemeinsam mit seiner Frau, seinen drei Kindern und einer Katze in Ottobrunn bei München.

Bekannt geworden ist Quint Buchholz vor allem durch seine Kinderbuchillustrationen (z.B. für Nero Corleone und Am Südpol, denkt man ist es heiß von Elke Heidenreich) und durch die Gestaltung von zahlreichen "subversiv schönen" (Buchmarkt) Buchumschlägen und Plakaten für verschiedene in- und ausländische Verlage. Am bekanntesten geworden ist vielleicht sein inzwischen millionenfach verbreitetes Umschlagbild zu Sofies Welt von Jostein Gaarder.
Quint Buchholz setzt jedoch nicht nur Texte anderer Autoren erfolgreich um, sondern veröffentlicht neben seinen freien Arbeiten auch eigene Bücher in Doppelfunktion als Autor und Illustrator. So erschienen 1993 sein erstes Kinderbuch Schlaf gut, kleiner Bär und 1997 Der Sammler der Augenblicke. Im selben Jahr wurde auch das BuchBilderBuch veröffentlicht, in dem über vierzig namhafte Autoren aus aller Herren Länder (u.a. Peter Høeg, Milan Kundera, Cees Nooteboom und Martin Walser) Geschichten zu Bildern von Quint Buchholz geschrieben haben. Seine Bücher sind inzwischen in über zwanzig Sprachen erschienen und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden, so zuletzt in Italien mit dem Bologna Ragazzi Award und in der Schweiz mit dem Prix Enfantaisie für das beste Kinderbuch des Jahres.

"Seine schwebenden, pointilistischen Illustrationen sind Meisterstücke des Atmosphärischen, es sind Bilder, die ihre Rätsel bewahren und nichts im voraus verraten."

"Magical, reassurring, glorious."
(Booklist/New York)

 

ZUM INDEX

Impressum